Suche
Suche Menü

Beitrag der suncooling GmbH
in der marokkanischen Zeitschrift
„Agriculture du Maghreb“

Zeitungsausschnitt_Oct_2015

Die Sonne – unerschöpfliche Energiequelle, Motor der Zukunft

Mit der Wärme der Sonne Kälte gewinnen! Was im ersten Moment widersprüchlich klingt, ist eine neue Perspektive für den nachhaltigen Betrieb von Kühllagern.
Die suncooling GmbH, ein Unternehmenszusammenschluss dreier deutscher Unternehmen mit über fünf Jahrzehnten Erfahrung und Fachwissen in den Bereichen Kühltechnologie, Anlagenbau und Ingenieurwesen, realisierte diese innovative Idee: Die weltweit erste Kühlung eines Kühlraums auf Solarbasis!

Vereinfacht ausgedrückt lässt sich die Funktionsweise so erklären:
Konzentrierende Kollektoren liefern die thermische Antriebsenergie für die Kälteerzeugung. Eine NH3/H2O Absorptionskältemaschine erzeugt dann die Kälte für das Kühllager. Energiespeicher überbrücken die Zeiten an trüben Tagen sowie in der Nacht.
„Die robuste und energieeffiziente Bauweise der Kühllager minimiert den Energieverbrauch und zeichnet sich durch einen niedrigen Wartungsbedarf aus“, erklärt Matthias Weckesser, einer der Geschäftsführer der suncooling GmbH. Durch die wissenschaftlichen Untersuchungen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE im Rahmen eines speziellen, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes wurde die Anlage weiterentwickelt und optimiert.

Suncooling in Marokko

Zum ersten Mal nahm auch die suncooling GmbH an dem diesjährigen Salon International de l’Agriculture au Maroc (SIAM) in Meknes teil und konnte sich und die Technologie so einem breiten internationalen Publikum vorstellen. Der Messeauftritt verdeutlichte das große Potential für den (nord-) afrikanischen Markt und es zeigten sich bereits einige Interessenten für das Projekt.
„Der nächste Schritt ist nun eine Pilotanlage in Marokko zu errichten und starke Partner vor Ort zu finden, die mit uns gemeinsam den (nord-) afrikanischen Markt erobern“, so Herr Weckesser.

Zeitungsausschnitt_Oct_2015